2015 / 12. Mai

Fachartikel: Innovation mit Lieferanten


Innovation_B+L


In Sachen Innovationsgenerierung mit Lieferanten sind Ausdauer und Vertrauen gefragt!
Schließlich geht es darum, die Wettbewerbsfähigkeit mittel- und langfristig aufzubauen – durch die „Erfindung“ neuer Produkte, Geschäftsfelder und Kundensegmente. Welche Rolle übernimmt dabei der Einkauf? In der aktuellen Ausgabe des österreichischen Fachmagazins „Business+Logistic“ (Ende April 2015 erschienen, Seiten 28/31) lesen Sie u.a., was wahre Innovation ausmacht und wie die Verantwortlichen bei Rehau, Infineon und Magna Steyr das Thema angehen.

Hier geht es zum PDF des Artikels: Business+Logistic_4_15_Innovation

Link zum Magazin Business+Logistic: http://www.bl.co.at/

  • Hallo Frau Ursel,
    diese Artikel enthält viel Wichtiges und Richtiges. Im letzten Teil finde ich wichtige Aussagen und zwar 1. dass die Geschäftsleitung voll hinter dem Einkauf stehen muss und 2. dass der Einkauf von Beginn an eingebunden sein muss.
    Was mir nicht gefällt ist, dass man nur von einer Bringschuld der Lieferanten spricht. Wer Unterstützung will, muss über einen längeren Zeitraum ein zuverlässiger Abnehmer und Partner sein. Und längst nicht jeder Einkäufer ist ein guter Innovationspartner. Er muss technisches Wissen mitbringen und sowohl von den Lieferanten als auch den Entwicklungsleuten im Haus anerkannt sein.
    Freundliche Grüße aus Offenburg
    Ludwig Glocker

    Antworten
    • Sabine Ursel / (Author) 20. Dezember 2015 AT 8:54 AM

      Lieber Herr Glocker,
      das sehe ich genauso. Dieses Thema (wer ist eigentlich ein „guter“ Innovationspartner“ auf beiden Seiten) wird bald wieder eines meiner Themen sein. Danke für Ihren Hinweis.
      Gruß von Sabine Ursel

      Antworten

HINTERLASSEN SIE IHREN KOMMENTAR