2017 / 3. Februar

Wien: Einkauf 4.0, Big Data und neue Arbeitswelt


Mit welchen Aufgaben, Prozessen, Anforderungen und Qualifikation müssen sich Unternehmen in digitalisierten Wertschöpfungsnetzwerken auseinandersetzen? Experten aus Wirtschaft und Institutionen diskutieren am 15. Mai 2017 in Wien auf dem 3. Expertendialog des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich (BMÖ) über Herausforderung und Chancenpotenziale. Schwerpunkte: Einkauf 4.0, Big Data Internet of Things (IoT), Personal und Arbeitswelt 4.0.

Auszug aus der Agenda

. Auswirkungen von Digitalisierung, Vernetzung, Big Data und M2M-Kommunikation in Wertschöpfungsnetzwerken

. Harmonisierung: Was muss IT in der digitalisierten Wertschöpfungskette leisten?

. Was können Systeme und Lösungen in der vernetzten Supply-Chain-Landschaft leisten? (Diskussion mit Anbietern)

. Auswahl und Entwicklung von Leistungsträgern

. Der Weg zur Arbeitswelt 4.0

. Wo stehen Österreichs Leitunternehmen heute?
Praxisberichte aus der BMÖ Task Force Einkauf 4.0
(Infineon, AVL List, Siemens, Palfinger, Magna, Trumpf)

 

Plenumssprecher

. Dr. Holger Schiele, University of Twente (NL)

. Mag. Werner Dorfmeister, Global Director Mobility & Workplace Solution Practice, Hewlett-Packard (Wien)

. Dr. Dr.-Ing. Dr. h.c. Jivka Ovtcharova, Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen,
Karlsruher Institut für Technologie

. Bettina Bohlmann, Managing Partner, 3p procurement branding GmbH (Köln)

. Peter Diederich, Geschäftsführender Gesellschafter, WIFO Consult GmbH (Dreieich)

. Michael Klemen, BMÖ-Vorstand, CEO, Internet of Things 40 Systems GmbH (Klagenfurt)

Programm hier 

Anmeldung hier 

 

Weitere Infos:
BMÖ – Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich
Liechtensteinstraße 35, 1090 Wien
Mail: sekretariat@bmoe.at
Telefon: +43(0)1 367 93 52
www.bmoe.at

Bisher keine Kommentare.

HINTERLASSEN SIE IHREN KOMMENTAR