2019 / 10. Dezember

Wie der SV Werder Bremen in Sachen Nachhaltigkeit + KI punktet


Vom Tabellenstand des SV Werder Bremen hängt das Beschaffungsvolumen ab – derzeit 25 Millionen Euro. In den vergangenen Jahren rangierte der Traditionsklub nach dem 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga bestenfalls im Mittelfeld. Aber in Sachen Energie, Nachhaltigkeit und Künstliche Intelligenz haben die Werderaner die Nase vorn. Darüber habe ich mit dem 44-jährigen Einkaufsleiter Sebastian Janzen im Auftrag des Magazins „Beschaffung aktuell“ gesprochen.

Hier geht’s zum Interview in der BA …

Fotos: Carsten Heidmann (Bremen)

Mehr zur Beschaffung aktuell hier

Bisher keine Kommentare.

HINTERLASSEN SIE IHREN KOMMENTAR